Auf dem Weg zur Europaschule

Im Herbst 2013 haben wir uns auf den Weg gemacht, Europaschule zu werden. Der Erwerb des Zertifikats "Europaschule" ist verbunden mit vielfältigen Aufgaben, die ein Kriterienkatalog vorgibt.

Etappen auf unserem Weg, die bereits erreicht wurden, sind:

  • Die Ausweitung des Mobilitätsprogramm Erasmus+ für kurze und längere Praxisaufenthalte
  • Ein erweitertes Fremdsprachenangebot, das neben Englisch und Französisch je nach Bildungsgang auch Italienisch
  • Das bilinguale Unterrichtsangebot „Spiel“ auf  Englisch
  • Die Berücksichtigung von europäischen Themen in Unterrichtseinheiten eines jeden Bildungsgangs
  • Die langjährige Kooperation mit unserer Partnerschule in Velikij Ustjug (Russland)
  • Die jährlich stattfindenden Workshops der studentischen Europa-Lotsen „YEP“ (Young European Professionals) zu europäischen Fragestellungen
  • Workshop in Salzburg zur Vorbereitung der Partnerschul-Verbindung mit dem Diakoniewerk Salzburg
  • 2016 prämierte das Land NRW den Projektvorschlag „Migration an meiner Schule-Wege zu einer professionellen Handlungskompetenz“ mit bis zu 2.000 Euro aus Landesmitteln    

In Vorbereitung sind:

  • Ein bilaterales Comenius-Projekt mit unserer Partnerschule Convitto Nazionale Giovanni Falcone in Palermo
  • Der Ausbau des Kontaktes zu einer neuen Partnerschule mit heilpädagogischem Schwerpunkt in Salzburg
  • Lehr- und Lernangebote für Lehrkräfte in unseren europäischen Partnereinrichtungen
  • Dr. Angelina Monego
    Mehr Informationen